Natur

Gardasee

Der Gardasee, auch BENACO genannt, ist der größte italienische See. Mit seinem milden Klima und seiner perfekten Wassertemperatur erscheint er wie ein Meer zwischen den Alpen und dem Flachland der Po-Ebene.

Der See ist von Palmen, Oleandern, Olivenbäumen und Weinhängen umgeben und grenzt an 3 Regionen – Lombardei, Trentino-Südtirol und Venetien. Rundum befinden sich pittoreske Ortschaften, Badestrände und kleine Häfen, große, sehr lebensfrohe Zentren, Parks und Naturresorte.

Der Gardasee ist ein idealer Ort, um sich einen Urlaub auf Maß zu gönnen: Naturfans, Sportfans, Kultur und Geschichtsfans finden hier ihren idealen Urlaubsort.

Der See ist mit seinem Hinterland sehr gut für sportliche Ausflüge geeignet. Hier kann man bestens schwimmen und surfen, auf Berge klettern oder mountainbiken. Es bietet sich auch eine große Auswahl an Treckingstrecken, Laufstrecken und Reitwegen, Anhöhen für einen gewagten Drachenflug wie auch Wildbäche für ein abendteuerreiches Rafting.
Ein interessantes Gebiet ist das zwischen Macesine und Peschiera in der Provinz von Verona, das auch als “Riviera der Olivenbäume” bekannt ist. 50 Kilometer lang, mit gut ausgestatteten Stränden, sind diese die besten für den Sport am Strand mit zahlreichen Vergnügungsmöglichkeiten. Hier befindet sich nämlich Gardaland und andere Vergnügnungsparks.

Wer hingegen relaxen möchte, der kann eines der vielen Thermalbäder aufsuchen, wie die Thermen in Sirmione und Lazise, oder diverse Resorts, von denen viele mit wunderschönen Golfplätzen ausgestattet sind.
Der lateinische Poet Catullo war der erste, der vom Gardasee beeindruckt war, seine Familie hatte eine Villa in Sirmione.

Nach ihm haben Poeten und Schriftsteller aus jeder Epoche diesen See gelobt: Dante Alighieri, Goethe, Ugo Foscolo, Lord Byron und Henry Stendhal. Ohne Giosuè Carducci und Gabriele D’Annunzio zu verschmähen, der de letzten 17 Jahre seines Lebens in seinem Anwesen Vittoriale degli Italiani in Gardone Riviera verbrachte. Auch James Joyce, Ezra Pound und Franz Kafka haben zwischen 1909 und 1913 in Desenzano und Malcesine residiert.

Weiterlesen

Isola del Garda

sola del Garda, auch bekannt als Isola Borghese, liegt auf der Brescia-Seite des Gardasees vor San Felice del Benaco und ist die größte Insel des gleichnamigen Sees. Sie gehört der Familie Cavazza, die sie seit 2002 öffentlich geöffnet hat.

Es werden spezielle Führungen von etwa zwei Stunden angeboten, darunter ein Besuch im riesigen Park, im italienischen und englischen Garten, in einigen Innenräumen der suggestiven Villa im neugotischen venezianischen Stil und ein Aperitif auf der Terrasse, von der aus Sie eines bezaubernden Panoramas genießen können.

Weiterlesen

Sigurtà Garten Park

Der Sigurtà Garten Park ist ein Naturpark von etwa 60 Hektar und befindet sich in Valeggio sul Mincio.
Es ist der größte Naturpark Italiens und an zweiter Stelle der schönste Parken in Europa. Aber der Sigurtà Park ist nicht nur ein Garten, man denke nur, daß er aus dem Jahr 1400 stammt und Napoleon III. von Frankreich unter seinen Gästen war.

Der Sigurtà Garden Park ist eine grüne Schatzkammer mit unzähligen naturalistischen und historischen Attraktionen: in den Monaten März und April können Sie eine Million Tulpen bewundern, die die wichtigste Blüte Italiens und die reichste Südeuropas darstellen; die einen Kilometer lange Rosenallee, in der von Mai bis September 30.000 blühende Rosen zu sehen sind; ein außergewöhnliches Labyrinth, achtzehn Teiche, in denen zwischen Juni und Juli Wasserpflanzen blühen, und riesige grüne Wiesen.
Sie können ihn zu Fuß oder mit dem Fahrrad besuchen: unter Statuen, Denkmälern und Gebäuden gibt es wirklich so viele Dinge zu besuchen.

Weiterlesen

Parco Natura Viva

Parco Natura Viva ist heute ein moderner Zoologischer Park, ein wichtiges Schutzzentrum für bedrohte Arten, der sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt hat und eine aktive Rolle beim Erhalt der biologischen Vielfalt spielt.

Seit 1965 entworfen, wurde am 25. Juni 1969 ein erster Sektor von etwa 10 Hektar eingeweiht, der derzeitige Fauna-Pfad. 1973 wurde ein Sektor namens Safari für afrikanische Säugetier- und Vogelarten hinzugefügt, der an Bord Ihres eigenen Fahrzeugs besucht werden kann.

1978 wurde die Struktur um neue Sektoren erweitert: das Aquaterrarium, das tropische Gewächshaus und das Dinosauriergebiet, wo Besucher zum ersten Mal in Italien lebensgroße Modelle der Reptilien der Vergangenheit bewundern konnten. Seit 1985 wurde ein wichtiges allgemeines Sanierungsprojekt gestartet, das verschiedene grundlegende Aspekte umfasst und immer noch umfasst: zoologische, architektonische und verwaltungstechnische Aspekte.

Weiterlesen

Heller Garten

Andrè Heller definiert seinen Garten als „Sammlung von Regionen der Welt“.
Im Laufe der Jahre hat er es dank eines Klimas, das Heller „Glücksluft“ nennt, geschafft, es in einen himmlischen Garten zu verwandeln, wo Pflanzen aus aller Welt leben.

Andrè Heller hat die Türen seines Gartens geöffnet: das Rezept für Glück nicht als geheimer Ort, der nur wenigen vorbehalten ist, sondern als Einladung an alle, die es genießen wollen und bereit sind, mit dem Bereich der Sensibilität mit Sorgfalt und Aufmerksamkeit umzugehen.

Diese unglaubliche Vielfalt verbindet sich harmonisch mit den künstlichen Strukturen im Garten und wird durch zeitgenössische Skulpturen und überraschende szenografische Effekte bereichert. Dies ist eine angenehme Überraschung für den Besucher, der die Gelegenheit genießen kann, eine ungewöhnliche Reise in eine Welt zu unternehmen, die Natur und Kunst verbindet von internationaler Qualität, unter den Skulpturen von Künstlern wie Keith Haring, Roy Lichtenstein, Erwin Novak, Susanne Schmoegner, Rudolgh Hirt.

Ein Garten, wo sich verschiedene Umgebungen vermischen, aber wo jedoch das Ziel der Natürlichkeit und der Liebe zur Landschaft und Natur zum verbindenden Element wird.

Weiterlesen

Seilbahn Malcesine

Die Seilbahn Malcesine – Monte Baldo war schon immer ein Bezugspunkt und ein Muss für Touristen im Gardasee, sowohl im Winter als auch vor allem im Sommer.

Diese Seilbahn zieht nicht nur Touristen für die Naturwunder und das fantastische Panorama des Monte Baldo an, sondern ist auch eines der modernsten und fortschrittlichsten Seilbahnsysteme der Welt. Mit ihren rotierenden Kabinen können Sie das einzigartige Panorama des Monte Baldo und des Gardasees in vollen Zügen genießen.

Ein blau gefärbter Traum von Malcesine bis zur Spitze des Monte Baldo. Das Blau des Gardasees, das in einem außergewöhnlichen Panorama mit dem des Himmels verschmilzt, bietet der Aussicht in seiner ganzen Breite: von den schneebedeckten Gipfeln der Alpen über die klaren Profile der nächsten Berge bis zur Süße der Ebene. Hier „fliegt“ die Seilbahn in wenigen Minuten bis auf fast 1800 Meter über dem Meeresspiegel. In den weltweit einzigartigen rotierenden Kabinen können Sie jedes Mal neue Emotionen erleben.

Ein Charme, der auch von den Seilbahnstationen ausgeht: „Schmetterlings“ -ähnliche Architekturen mit wertvollen Technologien im Inneren.

Weiterlesen

Wasswerfallpark Molina

Der Wasserfallpark ist der ideale Ort für einen naturalistischen Ausflug im Grünen der üppigen Vegetation zwischen senkrechten Wänden aus nacktem Fels, breiten Höhlen und sprudelnden Quellen und Wasserfällen.

Das Zentrum von Molina leitet seinen Namen von der Anwesenheit zahlreicher Mühlen (auf Italienisch Mulini) ab, die dank der hydraulischen Kraft derselben Quellen, aus denen die wunderschönen Wasserfälle des Parks entstehen, arbeiten.

Der Molina Waterfalls Park erstreckt sich über eine Fläche von rund 80.000 Quadratmetern.

Eine Synthese der Niedergebirgslandschaft findet sich im Park, wo mehrere Wege und Routen dem Besucher die ruhige Feierlichkeit eines sprudelnden Wasserfalls hier, einer farbenfrohen, blumenreichen Wiese zwischen einem Wald und einem steilem Fels dort oder den Wirbeln von ein turbulenter Strom bieten.

Weiterlesen